Am heutigen Samstag haben die Young Arrows fast in Vollbesetzung den Start in das Bogenjahr 2021 gelegt. Aufgrund geltender Kontaktbeschränkungen zwar „nur“ auf virtuellem Wege, das tat dem Trainingsfleiß und dem Spaß aber keinen Abbruch. Los ging es erstmal mit einem Geburtstagsständchen für unsere Lena und auch wenn die Ukulele und unser Gesang nicht ganz im Einklang waren - es kam von Herzen. Danach ging es dann richtig los und natürlich ist es Ehrensache, dass die anwesenden Trainer das Trainingsprogramm mit absolvierten.
2021 onlinetraining 1Erster Teil: Auf der Stelle laufen – das klappt schon mal ohne Probleme und Unfälle. Zweiter Teil: Aufwärmen ohne Terraband – ging nochmal wie? Ach stimmt, genau so gingen die Übungen. Dritter Teil: Kraftübungen mit dem Terraband – auf Basis einiger Übungen der Landes- und Bundeskader. Hui, da sind schon Sachen dabei, die anstrengen! Vierter Teil: Liegestütze inkl. Wiederholungen. Fünfter Teil: Sit-ups oder wahlweise Chrunches inkl. Wiederholungen. Sechster Teil: Abdehnen
Ehe man sich versah waren 45 kurzweilige Minuten vorbei und bei Allen herrschte die einhellige Meinung, dass es sich gemeinsam deutlich besser und leichter trainieren lässt, als alleine. Einzelne Teilnehmer mussten zwar direkt nach Trainingsende eine längere Pause auf der Couch einlegen, aber jede/r hat das erste Training des Jahres gut und mit Spaß bewältigt. 2021 onlinetraining 2
Natürlich ersetzt das Onlinetraining nicht das Training auf dem Platz oder in der Halle, aber solange wir keine Möglichkeit haben, uns persönlich zu treffen, wird dieses Samstag-Training einen festen Platz im Young Arrows Kalender haben. Wir freuen uns drauf, Euch wenigstens virtuell wieder zu sehen.
(DS – 23.01.2021)

 

xmas banner hp

...vielleicht trifft das in diesem Jahr mehr denn je zu?! Was für ein Jahr liegt (fast) hinter uns? Wer hätte damit gerechnet, das uns die Covid-19-Pandemie derart lange und intensiv in Ihren Fängen hält? Nachdem das Sportjahr sehr überschaubar war, ist dies eine perfekte Gelegenheit, 2020 Revue passieren zu lassen.

Die ersten Wochen des Jahres verliefen noch "normal": angefangen bei einem Teilnehmer-Rekord unseres traditionellen Neujahrsschießen - sage und schreibe 29 (!) Schützen*innen wurden gezählt und brachten unsere Bogenhalle fast zum Bersten! Vielen Dank noch einmal an Marion und Tom für die Organisation und für die Zeit und Mühe, die die Beiden jedes Jahr für dieses Event investieren. Der Verein wäre ärmer ohne diese Veranstaltung! Um so mehr ist es schade, dass wir in 2021 auch diesen Termin ausfallen lassen müssen.

Schon ging es weiter mit einem tollen 2. Platz unserer Bezirksliga-Mannschaft in Germering - kurz darauf gefolgt von einem wohlverdienten Sieg der Oberliga-Equipe in Langenpreising und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bayernliga Süd! Zumindest theoretisch, da auch sämtliche Liga-Wettkämpfe corona-bedingt in dieser Saison abgesagt wurden.

Kurz darauf die Bayerische Meisterschaft in Augsburg, in der wir zahlenmäßig zwar ordentlich vertreten waren, aber mit den gezeigten Leistungen sicherlich nicht die selbst gesteckten Erwartungen erreichen konnten. Die beste Platzierung erreichte (damals leider noch für die SpVgg Höhenkirchen startend) mit einer Bronze-Medaille in der Juniorenklasse Robin Faltus, der schon wenige Wochen später, gemeinsam mit weiteren aufstrebenden Jungschützen*innen, den Weg zu den Tassilos finden sollte.

Danach - als eines der letzten Hallen-Events  der Saison - das PSV Indoor, bei dem die Tassilo-Schützen - insbesondere mal wieder die Jugend - jede Menge Stockerl-Plätze einheimsen konnten. Kaum 1 Woche später machten wir unseren Bogenplatz fit für die bevorstehende Outdoor-Saison - dachten wir! Denn ab dann ging das Drama los:

Lockdown! - kein Training erlaubt! - Deutsche Meisterschaft Halle abgesagt! - Turniere in Ismaning, Ergolding, Ebersberg (um nur einige zu nennen) abgesagt! - Tassilo Grundkurs abgesagt! - Sportlerehrung der Gemeinde Aschheim abgesagt! - Wirklich deprimierend! Später auch noch die gesamte Meisterschaftsrunde WA 720 abgesagt! Wenigstens konnten wir die Mitglieder der Tassilo Young Arrows durch Online-Aktionen wie z.B. "Frage des Tages" während der Osterferien (zumindest ein bisschen) bei Laune halten. 

Endlich: am 16. Mai konnte - passenderweise pünktlich zum 5-jährigen Bestehen unserer Young-Arrows - wieder ein Training unter relativ normalen Umständen stattfinden. Das war natürlich in zweierlei Hinsicht ein Grund zum Feiern, was wir umgehend und selbstverständlich auch corona-konform taten.

Dass das wiedererweckte Training bei den Meisten heiß ersehnt war, merkte man nicht zuletzt an den Rekord-Teilnehmerzahlen der folgenden Wochen im Jugendtraining. Wobei diese hohe Anzahl auch den Neuzugängen aus Höhenkirchen geschuldet war. Und auch viele Eltern schickten das eine oder andere Stoßgebet zum Himmel, hatte die vergangene Zwangspause scheinbar stark zur Unausgeglichenheit der Kids beigetragen.

Im Juli konnte man fast schon wieder von einem Normalbetrieb sprechen. Auch ein Bezirkskadertraining in Hochbrück fand wieder statt und die Tassilos waren mit 9 (!) Jungschützen*innen mit von der Partie. Ein weiterer sportlicher Erfolg konnte im Oktober von Robin Faltus (richtig, der mit der Bronze Medaille auf der Bayerischen) verzeichnet werden: der Covid-Pandemie Rechnung tragend fand das Turnier "Meisterschütze 2020 #DuUndDeinVerein" teils online (Vorausscheidung), teils "real" (Finale in Igstadt bei Wiesbaden) statt. In einem hochkarätigem Starterfeld errreichte Robin erneut einen bombigen 3. Platz.

Überraschenderweise veranstaltete die Gemeinde Aschheim Ende September dann doch noch eine Sportlerehrung - auch hier unter etwas veränderten Rahmenbedingungen. Unter den Geehrten waren dieses Jahr 4 Tassilo-Schützen*innen (Lena Werner, Marci Schmolz, Sarah Yuna Lüdorf und Veteran Patrick Lardschneider), die - neben der Entgegennahme der Ehrung - auch noch mit einer kleinen Präsentation unseres schönen Bogensports am Rahmenprogramm teilnehmen durften. Wie auch in den letzten Jahren führte BR-Moderator Tom Meiler durch das Programm.

Nach diesen wenigen Lichtblicken des Jahres ging es aber mit den Hiobs-Botschaften weiter: Bezirks-Liga abgesagt! - Bezirksmeisterschaft Halle abgesagt (damit natürlich auch die Bayerische und Deutsche!) - Bayern-Liga Süd abgesagt! Und, weil das noch nicht genug ist: weitere, starke Einschränkungen und später komplettes Verbot für das Bogentraining, das (mindestens) bis zum 10. Januar 2021 aufrecht erhalten wird. Dazu kommen die traditionellen Vereinsveranstaltungen wie Christbaumschießen, Jugendwichteln und Weihnachtsfeier - ratet mal - genau: ABGESAGT! Zum Glück war unsere Jugendleitung kreativ und ließ das Adventskranzbasteln kurzerhand online, per Video-Session stattfinden. Vielen Dank an Vroni und Dirk für die tolle Idee und deren Durchführung!

Trotz des chaotischen, vergangenen Jahres, das wider aller Umstände auch mit ein paar positiven Facetten aufwarten konnte, möchte ich mich bei allen, die aktiv dazu beigetragen haben, ein kleines bisschen Vereinsleben aufrecht zu erhalten, ganz herzlich für Ihren Einsatz bedanken.

Eure Bogensportleitung wünscht Euch ein besinnliches Weihnachtsfest im (engen) Kreise Eurer Lieben und ein GESUNDES und erfolgreiches Jahr 2021. Wir freuen uns auf die Wiederaufnahme des Vereinslebens im neuen Jahr.

xmas banner hp

(SO, 18.12.2020)

 

Nachdem im letzten Jahr mit dem Adventskranzbasteln eine neue Tradition gestartet wurde, stand der Termin für dieses Jahr eigentlich schon fest eingeplant im Kalender der Tassilo Jugend - EIGENTLICH!. Wie so vieles konnte auch dieser auf Grund der Pandemie leider nicht stattfinden. Aber hey, warum denn nicht online? Ist zwar herausfordernder, als wenn man persönlich beim Binden der Kränze unterstützen kann, aber „unsere“ Kidds schaffen das ganz bestimmt. Also: Einladungen mit genauer Einkaufsliste und den Punkten zur Vorbereitung versenden und dann war es heute am späten Nachmittag soweit.2020 Bilder advendskranzbasteln3

Insgesamt 10 Kinder und Jugendliche haben in zwei Online-Sessions unter fachkundiger Anleitung von Vroni Advents- und Türkränze gebunden. Es wurde erklärt und über die Kamera gezeigt. Es wurden fleißig verschiedene Kränze und Arbeitsstände in die Kameras gehalten, begutachtet, Tipps gegeben, gelacht, mit Liegestütze gedroht und nur manchmal wurde die helfende Hand eines Elternteils benötigt. Am Ende des ersten Arbeitsschrittes (Kranz binden) waren ausnahmslos alle Kränze echt klasse gebunden. Also Heißklebepistole raus und auf zum zweiten Schritt (Kranz verzieren). Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und am Ende war einer schöner als der andere!

2020 Bilder advendskranzbasteln2Ihr habt es bewiesen: Adventskranzbasteln geht auch online! Es ist natürlich viel schöner, wenn wir uns alle persönlich in der Bogenhalle treffen und gemeinsam basteln, aber das machen wir dann ganz bestimmt nächstes Jahr wieder.

Es war ein echt toller Nachmittag mit Euch, Danke für Eure Teilnahme!

Wir wünschen Euch und Euren Familien eine schöne und besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und bleibt vor allem alle gesund!

Wir hoffen Euch ganz bald in 2021 zu den Trainings wieder sehen zu können und freuen uns schon heute auf Euch!

(DS – 27.11.2020)

 

Am heutigen Samstag trafen sich insgesamt 27 (!) Tassilos, um den Bogenplatz winterfest zu machen. Der Platzabbau fand unter strikter Einhaltung der AHA-Regeln statt und auch wenn dieses Jahr weder unsere Vereinsmeisterschaft noch unser Aschheimer Bogenturnier stattfinden konnte, so gab es doch auch heuer wieder genügend zu tun.

Die Hecken wurden geschnitten, der Grünschnitt und die zerschossenen Scheiben auf den Kompost gebracht, die Scheibenständer und Scheiben wurden abgebaut und ins Lager gefahren - dies ist uns Dank der vielen Helferinnen und Helfer wieder in Rekordzeit gelungen -  die Hütte wurde aufgeräumt, der Rasen gemäht, die Bogenhalle geputzt, Müll auf dem Parkplatz gesammelt und und und...

Schon nach knapp 2 ½ Stunden waren wir mit allen Arbeiten durch („Viele Hände, schnelles Ende") und konnten uns mit dem entsprechenden Abstand dem bereitstehenden Leberkas, Kartoffelsalat und den Brezn widmen. Ganz am Ende wurde dann dieTassilo-Fahne noch eingeholt und damit auch sichtbar die diesjährige Outdoor-Saison beendet.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer für die Mitarbeit. So macht Vereinsarbeit auch in herausfordernden Zeiten und unter speziellen Bedingungen Spaß!

Wir freuen uns schon heute auf die Outdoor-Saison 2021 und darauf, Euch alle auf unserem schönen Bogenplatz wiederzusehen. Bleibt gesund!

(DS – 31.10.2020)

 

Auch diesem Event hat der Corona-Virus seinen Stempel aufgedrückt: die Sportlerehrung, fester Bestandteil im Event-Kalender der Gemeinde Aschheim und seit ein paar Jahren auch in dem der Tassilo Bogenschützen, wurde in diesem Jahr in einem völlig anderen Modus abgehalten.

Stadion statt Halle und (fast) keine Zuschauer, da natürlich vorschriften-konform die Personenanzahl gering gehalten werden musste. Gleich blieb allerdings - und das ist sicher ein Parameter, der zum Erfolg und zur Kurzweiligkeit der Veranstaltung erheblich beiträgt - dass BR-Moderator Tom Meiler wieder durch das Progamm führte.

Nachdem die Bogensportleitung erst wenige Tage vor dem Event erfahren hatte, dass eine Vorführung unseres Sports durch einen/eine unser Geehrten geplant sei, kam es kurzfristig zu einer kleinen Hektik. Aber auch dieses Mal funktionierte Kommunikation und die Organisation in der Abteilung: Lena ließ sich nicht lange bitten und sagte sofort zu, die Präsentation zu übernehmen. Parallel dazu sorgte Dirk mit Unterstützung des Bauhofs dafür, dass eine Zielschiebe zum Ort des Geschehens transportiert wurde. So funktioniert Verein!

Lena durfte dann - kommentiert von Patrick und Tom Meiler - ihr Können unter Beweis stellen und anschließend dem interessierten BR-Moderator in die Geheimnisse der idealen Pfeilauswahl einweihen.

2020 SportlerehrungGeehrt wurden in diesem Jahr:

Lena Werner - 2.Platz Bayerische Meisterschaft Halle - Schüler B weibl./einzel

Patrick Lardschneider - 1. Platz Bezirksmeisterschaft WA720 - Jugend/einzel

Marcelina Schmolz - 1. Platz Bezirksmeisterschaft Halle - Schüler A weibl./Mannschaft

Sarah Lüdorf - 1. Platz Bezirksmeisterschaft Halle - Schüler A weibl./Mannschaft 

An dieser Stelle nochmal volles Gratulat an die Geehrten.

(SO -11.09.2020)

 

Ein Online-Turnier, ausgeschrieben vom DSB, um den Sommer ohne Meisterschaftsrunde zu einem glanzvollen Ende zu bringen.

Trotz Corona durften am Samstag, den 26.09.2020 die jeweils vier Klassenbesten der Vorrunde zum Finale nach Wiesbaden fahren. Mit dabei war auch einer unserer Schützen: Robin Faltus, einer unserer Neuzugänge aus Höhenkirchen.

Am Freitag ging es schon los, um 9:00 Uhr war Wettkampfbeginn. Früh aufstehen hieß es dann am Samstag, um pünktlich an der Wettkampfstätte zu sein. Diese befand sich in Igstadt, einem kleinen Ort bei Wiesbaden. Gesamt wurden 18 Pfeile pro Match nach dem Hit&Miss-System geschossen (Der Modus sieht vor, dass nur eine Zehn als Hit zählt, alles darunter war ein Miss).

2020 Meisterschuetze SiegerAm Wettkampftag war es sehr windig und bewölkt. Da der Zaun, welcher den Bogenplatz begrenzte, den Wind zwar durchließ, ihn aber verwirbelte, war es sehr schwer, die Zehn zu treffen. Unter diesen erschwerten und widrigen Bedingungen fand der Wettkampf statt.

Jeder Teilnehmer hatte mit den widrigen äußeren Bedingungen zu kämpfen, daher wurden leider keine hohen Hit Zahlen erreicht. Nach einem knappen Halbfinale, das Robin mit nur einem Zehner leider verlor, musste er gleich im Bronzefinale gegen Jakob Hetzt antreten. Dieses konnt er dann mit 3 zu 2 gewinnen und somit den dritten Platz belegen! Dies brachte unserem Schützen ein kleines Preisgeld ein, das mit dem Verein geteilt wird.

Trotz den Umständen war die Stimmung unter den Teilnehmern herzlich und es wurde viel gelacht.

(RF - 26.09.2020) 

 

Hochmotiviert und mit gaaaanz viel Spaß - wenn man es auf einen Nenner bringen möchte, wie die Stimmung beim Kadertraining am 18. Juli in Hochbrück zu beschreiben wäre. Wie so viele Dinge, war auch der Bezirkskader corona-bedingt in diesem Jahr etwas zu kurz gekommen. Aber: das Trainer-Trio hat gerufen und die Nachwuchs-Schützen kamen mit Freude!

Dabei ist es natürlich besonderes erfreulich, dass wir das Kontingent der Tassilo-Youngsters im Bezirkskader München durch die Neuzugänge aus Höhenkirchen verdoppeln konnten! Von den 16 Jungschützen waren daher immerhin 9 aus Aschheim! 2020 Bezirkskader Juli

Aber unabhängig von Verein, Leistungslevel oder Alter war eines allen gemeinsam: hochmotitviert bis zum Ende - auch wenn es hin und wieder auch mal kleinere Durststrecken gab - mit teilweise über 300 Pfeilen top durchgehalten. Und das trotz Pandemie-bedingter Zwangspause bei den meisten Schützen*Innen.

Da kann man als Trainer nur den Hut ziehen - auch wenn es wahrscheinlich am Ende auch ein wenig dem Motivationstalent der 3 Bezirkstrainer Michaela, Andi und Christian zuzuschreiben war, dass die Stimmung bis zum Ende ganz oben blieb.

Dass dieses Kadertraining auch der Auswahl von Kandidaten für ein BSSB-Sichtungsschießen diente wurde erst gegen Ende des Tages verkündet - auch hier konnten die Tassilo Mädels Marci, Lena und Sarah, sowie Neuzugang Sidney punkten.

Herzlichen Dank an die Beteiligten, insbesondere an das Trainerteam, aber auch an die Youngsters, die sich den durchaus anspruchsvollen Anforderungen bis zum späten Nachmitag stellten.

(SO - 18.07.2020)

 

Am Samstag wurde das Young-Arrows Training auf Grund des vorhergesagten und dann auch eingetroffenen Dauerregens kurzfristig in ein freiwilliges Training umgewandelt.

Dirk - als einer der größten Fans des Schießens bei Regen - hat sich als Trainer, Regenflüsterer und Möglichmacher sofort zur Verfügung gestellt um das Training anzubieten.

11 07 2020Diesem Ruf sind Marci, Jenny und Patrick gefolgt und die drei haben dann ein komplettes WA720 Turnier inklusive Probepfeilen anstandslos und ohne mit der Wimper zu zucken durchgezogen. Wobei: manchmal musste man doch mit der Wimper zucken, da einem sonst der Regen ins Auge gelaufen wäre.

Am Ende waren Schützen und Trainer leicht durchgeweicht und die Schusszettel fast schon aufgelöst, aber alle hatten mächtig Spaß und trotz des nicht ganz so guten Wetters passable Ergebnisse. Und das Schießen bei Regen hat neue Freunde gefunden.

Danke an Euch drei, war echt cool!

Noch eine wichtige Anmerkung noch zum Schluss:

Das war im übrigen gar kein Regen, das war nur feuchte Luft!

(DS – 11.07.2020)

Joomla templates by a4joomla