Nachdem wir vor wenigen Wochen ein Mail aus Ismaning erhalten hatten, ob wir mit den „üblichen Verdächtigen“ an ihrem vereinsinternen Fackelturnier teilnehmen wollen, waren für uns zwei Sachen klar – zum Ersten: stark, dass wir die Ehre haben, eingeladen zu werden, zum Zweiten: natürlich nehmen wir teil!2018 Ismaninger Fackelturnier 2

Am Samstag standen dann ab 17:30 Uhr 5 Tassilos an der Schießlinie. Zu unserer Freude waren auch Germering und Höhenkirchen-Siegertsbrunn vertreten. Das Wetter meinte es ausgesprochen gut mit uns Schützen und hielt nur ein laues Lüftchen bereit, um die Vorfreude auf das Kommende etwas zu kühlen. Nach einer kurzen Einweisung dann der Start des ersten Durchgangs im Hellen. Die einzelnen Passen wurden nicht wie üblich durch eine Ampel angezeigt, sondern lichtgewaltig über eine grüne und eine rot leuchtende Linie, die ihre phänomenale Funktion jedoch erst noch in der Dunkelheit voll ausspielen sollte.

Fazit des ersten Durchgangs: 30 Meter sind subba! Schönes großes Gold, nicht zu weit zu laufen, viel lachen auf allen Bahnen – das hätten wir gerne öfter.

Danach Grillen der mitgebrachten Speisen und wieder die Feststellung, dass man bei den Ismaningern bestens versorgt wird. Jede Menge Salate und Getränke standen bereit und falls dem/der einen oder anderen ganz furchtbar kalt wurde, konnte man sich an der neuen großen Feuerstelle aufgewärmen.

Mittlerweile war die Nacht über den Platz hereingekommen und hier und da wurden noch Tipps getauscht (z. B., dass es mit einem Nockpunkt wesentlich leichter wäre, dass man nicht über die Bögen fallen sollte und um Himmels willen ja der richtige/eigene Bogen wieder aufgenommen werden sollte, usw.). Wir liessen uns aber nicht verunsichern, solche Grusel- und Schauergeschichten – auch Bogenlatein genannt – hört man ja immer wieder - pah!

2018 Ismaninger Fackelturnier 3Zweiter Durchgang, Uhh – gut, dass schon insgesamt ca. 100 Knicklichter im Umlauf waren, so konnte zumindest der Bogenständer markiert und der Schütze individuell geschmückt werden. An der Schießlinie bei den ersten Pfeilen dann die Suche nach der Markierung der richtigen Scheibe...gefunden, dann kann der Rest ja nicht so schwer sein – haben wir ja schon einige tausend male gemacht - Denkste! Der untere Nockpunkt wurde zum oberen, der Pfeil hatte die Leitfeder innen und lag tlw. zusätzlich auf dem Button auf. Einige Herausforderungen, die es zu meistern galt und es wurde gefühlt, getrickst, gelacht und geflucht – was ein Spaß!

Jetzt musste man sich auf seine Technik und sein Gefühl verlassen, oder man wurde unsicher, weil die mit zwei Fackeln beleuchteten Scheiben eher nur umrisshaft durch das Visier zu erkennen waren. Eine ganz neue Erfahrung und sicherlich nicht die Schlechteste.

Nach 30 Pfeilen war dann leider schon Schluss und so manch einer hätte gerne im Dunkeln weitergeschossen. Kurz nach Turnierende stand die Siegehrung am großen Feuer an und auch hier wurde wieder deutlich, welche Mühe sich die Ismaninger immer machen – Urkunden und liebevoll gestaltete Pokale für die ersten drei der jeweiligen Klasse.

Die Spannung stieg und am Ende war die Freude dann sehr groß, da Vroni in de2018 Ismaninger Fackelturnier 1r Recurve-Klasse den 3. Platz erreichte und sich im nun wirklich letzten Outdoor-Turnier dieses Jahres ihren lang ersehnten Pokal mit nach Hause nehmen konnte! Auch der Rest unserer Truppe konnte teils beachtliche Durchgänge und Ergebnisse vorweisen und jeder war mit seinen Leistungen einigermaßen zufrieden, wobei die Ergebnisse natürlich zweitrangig waren – der Spaß und die neue Erfahrung standen im Vordergrund und jeder anwesende Schütze war voll des Lobes für ein absolut gelungenes Turnier!

Vielen Dank an den BC Ismaning für die Einladung, die – wieder erlebte - tolle Gastfreundschaft, eine tolle Organisation, tolle Ideen bei der Umsetzung des Turniers und einen rundherum gelungenen Nachmittag / Abend, den wir dann gemeinsam bei einem wohlverdienten Bier am Lagerfeuer ausklingen lassen konnten.

DANKE! Wir kommen - wenn wir dürfen - gerne wieder. Möglicherweise dann auch in stärkerer Besetzung!.

(VK – 16.09.2018)

 

Joomla templates by a4joomla