Am Samstag ging es mit 4 Schützinnen und Schützen auf zum ersten Wettkampftag der Bezirksliga. Neben Robert (den man nun schon als alten Bezirksliga-Hasen bezeichnen kann) waren Sabine, Isabella und Patrick (allesamt Neulinge im Ligabetrieb) am Start. Neben den Vieren waren wir auch noch mit 4 Fans (wobei Otti als Teamkäptn, Coach und Fan in Personalunion fungierte) vor Ort, was sich als durchaus gut herausstellen sollte, denn getreu dem Motto: „Irgendwas ist ja immer“ hat Patrick beim Einschießen festgestellt, dass an seinem Button eine kleine Schraube fehlt. Natürlich hatte keiner der Schützen so eine Schraube zusätzlich im Gepäck. Zuerst wollten wir das Ganze nach McGyver-Art mit Klebeband 2018 BezL MN Tag1fixieren, das hielt aber nicht wirklich. Also ist Wolfgang an sein Auto und hat einen Ersatzbutton (was Wolfi nicht alles im Auto hat) geholt und während des Einschießens hat er dann im laufenden Betrieb den Button gewechselt und eingestellt – coole Nummer Wolfi!

Im ersten Match gingen Sabine, Isabella und Robert an den Start. Dem Einen oder Anderen war eine gewisse Nervosität anzumerken, aber das ging und geht uns ja allen so. Nichts desto trotz wurde das erste Match dann gleich mal gewonnen! Sauber, der Start war schon mal geglückt. Im Zweiten Match unverändert an den Start und auch hier wieder ein Sieg. Jawoll! In Match 3 kam Patrick für Robert ins Team und reihte sich nahtlos ein. Der nächste Sieg – hey, das läuft doch gut.  Und auch das 4 Match wurde gewonnen, yessss! Nach diesem kam dann die – im Oberligateam aufgrund des Lachssemmelkomas gefürchtete – Pause. Mal schauen wie das in der Bezirksliga so ist...

In Match 5 ging es gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Ismaninger. Nach 2 geschossenen Passen lagen beide Mannschaften gleich auf, Spannung pur. In der 3. Passe nach 2 Schützen fast Gleichstand. Mann, die machen das aber spannend. Doch dann kam für uns leider etwas, dass immer mal wieder passieren kann: Patrick steht im Vollauszug, der Klicker kommt, er löst und mit einem lauten Knall fliegt der Pfeil zur Seite – Nocke gebrochen. Patrick konnte dann aufgrund der fehlenden Zeit nur noch einen Pfeil schießen, den hat er aber in die 9 getroffen! Das muss man nach solch einem Schreck erstmal machen, starke Leistung! Am Ende ging das Match dann verloren, schade aber sowas passiert halt ab und an, das ist Liga...

Die nächsten beiden Matches wurden dann wieder gewonnen und am Ende konnte ein sehr starker 2. Platz nach dem ersten Wettkampftag verbucht werden.

Glückwunsch an die Vier zu einem tollen Ergebnis und einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung! Klasse!!!00

Und natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz und wer uns kennt der weiß, dass es insbesondere unter uns Fans immer mal wieder zu einem Lacher gekommen ist. Übrigens noch kurz: ein Match ist immer erst dann zu Ende, wenn der letzte Pfeil vorne in der Scheibe steckt. Was das bedeutet wird auf Nachfrage sicherlich gerne von den mitgereisten Fans erklärt ;-)

(DS – 24.11.2018 – Ergebnisse)

 

Joomla templates by a4joomla