Das traditionelle Jugendwichteln der Tassilo-Schützenjugend war los!
Und, auch schon traditionell, kamen die Kids natürlich wieder mit der Frage „Was machen wir denn dieses Jahr?“ zur Tür rein, aber am Anfang wurde natürlich noch nichts verraten.
Dann zum ersten Mal große Freude, da wir verkündet haben, dass die Reihenfolge zum Aussuchen der Wichtelgeschenke, die jeder mitgebracht hatte, am Luftgewehrstand ausgeschossen wird. Jeder hat 5 Schuss und wer die beste Ringzahl hat, darf als erster aussuchen, der zweitbeste als zweiter und so weiter... Als die Reihenfolge dann feststand, ging es im Stüberl ans Aussuchen der Geschenke. Die Zeit haben die Trainer genutzt, um den Luftgewehrstand – ohne das die Kids davon etwas mitbekommen haben – ein klein wenig umzubauen.
Danach wurde dann im Stüberl durch Wolfi der nächste Teil der Überraschung gelüftet:
Das diesjährige Jugendwichteln ist eine Biathlonstaffel!
2018 Jugendwichteln SchiessstandEs wurden drei Teams gebildet, nun mussten die Teams aber festlegen, wer welche Staffelaufgabe übernimmt, ohne dass genau klar war, was denn zu tun ist. Denn auf den Staffelzettel standen nur Umschreibungen der zu lösenden Aufgaben. Dort war zu lesen: „Das Runde muss ins Runde“, „Die Luft muss raus“, „Bob der Baumeister“, 1,2 oder 3“ und „Turmbau zu Babel“. Nachdem sich die Teams versucht haben einen Reim darauf zu machen, wurde sich am Ende geeinigt wer was macht – ohne zu Wissen was einen tatsächlich erwartet. Und dann ging die Staffel auch schon los.
Der erste Weg führte uns wieder in den Luftgewehr-Stand. Dort hingen die Biathlon-Klappscheiben, die es zu treffen galt. Acht Diabolos um fünf Klappscheiben zu treffen. Was für uns Erwachsenen bei der Probe eine Herausforderung darstellte, war für manche Kids eine Kleinigkeit: es wurden teilweise sogar mit fünf Schuss alle Klappscheiben getroffen – cool!
Nachdem der erste Schütze jedes Teams seine Schüsse abgegeben hatte und die Treffer notiert waren, setzte sich die ganze Karavane Richtung Bogenhalle in Bewegung, denn dort wartete die nächste Staffelaufgabe. Aber zuerst alle rein in die dunkle Halle,  Licht an und die Kidds konnten die Aufgaben nun sehen.
Die umschriebenen Aufgaben stellten sich als „Luftballons mit Dart-Pfeilen zum platzen bringen“, „Tischtennisbälle in Becher werfen“, „Bierdeckelhäuser bauen“ und das Spiel „Make´n´Break“ heraus – teilweise großes Staunen und dann ging es unter Einsatz der Schießuhr und 60 Sekunden Zeit darum, die erste gestellte Aufgabe für jedes Team zu bewältigen – lustig!
Danach ging es zurück zum Biathlon-Schießstand für Runde zwei, dann wieder in die Halle für die zweite Aufgabe und so weiter. Nachdem 4 Runden geschossen und gespielt waren, Stand am Ende eine Gesamtpunktzahl für jedes Team auf den Zetteln. Die Trainer haben diese ausgewertet und die Sieger wurden feierlich gekürt. Anschließend ging es zurück ins Stüberl um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.
Fazit: die Youngsters hatten jede Menge Fun und auch der Spaß der Trainer kam definitiv nicht zu kurz! Ein schöner Abend ging damit zu Ende und wir fangen dann jetzt schon mal mit den Überlegungen fürs nächste Jahr an.

(DS – 14.12.2016)

Joomla templates by a4joomla