...sind die Young Arrows mittlerweile. Was wurde damals zum Zweijährigen berichtet? "Was vor 2 Jahren als Versuch gestartet wurde, um jungen Talenten im Verein intensivere Trainingsmöglichkeiten zu bieten, entwickelte sich relativ schnell zum Selbstläufer und - ich glaube, man darf das bei aller Bescheidenheit durchaus sagen - auch zu einer kleinen Erfolgsstory. Grund genug, diesen Anlass gemeinsam bei einem Stück Kuchen zu feiern!"2019 YA birthday

Das kann man durchaus so stehen lassen, denn es trifft immer noch zu! Auch der Satz mit dem Kuchen. Natürlich, auch die Young Arrows sind Veränderungen unterworfen. In den letzten Wochen sind es sicherlich vor allem die schulischen Herausforderungen, die es den Jungschützen nicht gerade leicht machen, das erforderliche und größtenteils auch selbst auferlegte Trainingspensum zu absolvieren. Trotzdem kommen am Ende immer noch Resultate heraus, die sich durchaus sehen lassen können.

Auch die Zusammensetzung des Teams ist nicht mehr die gleiche wie zu den Anfangszeiten. Glücklicherweise konnten die Abgänge bisher immer wieder durch vielversprechende neue Talente aufgefüllt werden.

Aber auch von den "Alten", den Gründungsmitgliedern sind immer noch ein paar übrig. Das interpretiere ich persönlich so, dass neben allen "ernsten" Training und auch der einen oder anderen, ungeliebten Kraft- oder Ausdauertrainingseinheit doch auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Die Trainer geben dabei auch Ihr Bestes, um mit immer wieder neuen Ideen die Truppe am Ball zu halten.

Neuerdings schauen sogar weiterentwicklungswillige Schützen*Innen, die altersmäßig längst jenseits der Jugendklassen anzusiedeln sind, im Young Arrows Training vorbei. Auch sie möchten gerne das eine oder andere Technikelement mitnehmen oder auch ganz allgemein den persönlichen Schießstil optimieren. 

Ich kann abschließend nur sagen: 4 jahre sind vergangen wie im Flug und auch den kommenden Jahren sehen wir voller Spannung und Vorfreude entgegen.

(SO - 16.05.2019)

 

Joomla templates by a4joomla