In den vergangenen 3 Tagen fand auf der neuen, nicht wieder zu erkennenden Bogensportanlage in Hochbrück die Bayrische Meisterschaft WA 720 (oder "WA im Freien") statt. Und an allen drei Tagen waren natürlich auch Tassilo Schützen im Einsatz! Begonnen haben am Freitag Mittag die Masterklassen, dort gingen Peter K., Alex, Knözi und Otti am Start. Am Samstag dann Vroni in der Damenklasse sowie Isabella, Patrick und Noah in der Jugendklasse. Den Abschluss bildeten am Sonntag Lisa in der Schülerklasse Recurve A weiblich, Lena in der Recurve Schülerklasse B weiblich und Manfred in der Masterklasse Compound.

Die Temperaturen an diesem Wochenende waren, wie sicherlich jeder mitbekommen hat, sehr, sehr hoch! Daher war das Wichtigste, viel zu trinken und immer wieder, sofort nachdem man geschossen hat, den Schatten aufzusuchen und sich so gut wie möglich abzukühlen.

Die Ergebnisse am Freitag waren, auch wenn nicht jeder mit sich zufrieden war, durchaus ok und wir drücken den Teilnehmern - egal ob Einzel oder Mannschaft - alle Daumen die wir haben, dass die Ergebnisse für die Deutsche Meisterschaft in Berlin reichen.

Am Samstag gab es – unter anderem sogar unter den Augen des Bundestrainers Recurve, Oliver Haidn - durchwachsenere Ergebnisse unserer Schützinnen und Schützen. Bei den Jugendlichen konnte Noah eine leichte Nervosität bei seiner ersten Teilnahme auf einer "Bayerischen" nicht verbergen und auch Vroni blieb in der Damenklasse hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. Patrick und Isabella waren als „alte Hasen“ erwartungsgemäß gut unterwegs! Patrick hat zwar leider um 1 Ring das Finale verpasst, aber mit 555 Ringen sehr ein solides Ergebnis geschossen. Isabella war nach beiden Durchgängen 7. und hat sich damit für das Finale qualifiziert. Darin konnte sie sich dann im Viertelfinale wacker schlagen, hatte gegen die spätere neue bayrische Meisterin in Ihrer Klasse aber leider nicht das notwendige Glück – trotzdem: Toll gemacht!

Am Sonntag, bei weiterhin gestiegenen Temperaturen, waren Schatten und Abkühlung noch wichtiger als an den Vortagen. Dies stand auch für die insgesamt 5 (!) vor Ort anwesenden Tassilo-Trainer – wir hatten an diesem Tag mit Sicherheit das stärkste Trainierteam – im Vordergrund.

Lisa merkte man, ähnlich wie Noah am Vortag, die Nervosität bei ihrem BM - Debut durchaus an, aber trotzdem: Sache gut gemacht, Spaß gehabt und Erfahrung gesammelt. Darauf bauen wir weiter auf!

Bei Manfred – ebenfalls in seiner ersten BM – lief es soweit ganz gut, auch wenn er nicht ganz mit sich zufrieden war. Lena konnte sich - trotz einiger Ausreißer und teilweise "merkwürdig fliegender" Pfeile - in ihrer Klasse mit 544 Ringen den 3. Platz (mit einem hauchdünnen 1-Ring-Rückstand auf Platz 2!) und damit den einzigen Treppchenplatz für die Tassilo Schützen an diesem BM-Wochenende sichern! Herzlichen Glückwunsch Lena – tolle Leistung!

2019 BMWA720 Hochbrueck

Auch wenn nicht jeder mit sich und seinen Leistungen zufrieden war so waren es doch wieder echt spannende und, nicht zuletzt aufgrund der Wetterlage mit tropischen Temperaturen, herausfordernde bayrische Meisterschaften. Doch nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft und mit den dieses Mal gesammelten Erfahrungen werden wir in die nächste Runde starten! Sowohl bereits die Qualifikation zur diesjähringen Landesmeistersschaft, als auch das Durchhalten bei dieser Wetterlage sind Leistungen, mit denen sich niemand verstecken muss! Respekt auch an die anwesenden Trainer, die zum Teil an allen 3 Turniertagen buchstäblich im Schweiße Ihres Angesichts ihr Möglichstes dazu beitrugen, dass die Schützen die maximalen Leistungen bringen konnten. Vielen Dank dafür (Anmerkung der Bogensportleitung)!

(DS/SO – 30.06.2019 – Ergebnisse)

 

Joomla templates by a4joomla