Traditionell beginnt mit der Vereinsmeisterschaft Halle bereits das neue Sportjahr. Das ist insbesondere für die jugendlichen SchützenInnen oftmals eine Überraschung, wenn sie sich plötzlich tlw. in der nächsthöheren Altersklassen wiederfinden. Natürlich war das für die Tassilo Youngsters kein Thema, denn entsprechend vorbereitet durch die Trainer starteten sie größtenteils ganz entspannt in den Vereinswettkampf.

Vor dem Nachwuchs kamen allerdings am Vormittag die Veteranen. Mit einer überraschend zahlenstarken Aufstellung gingen in diesem Jahr unsere Compoundschützen an den Start, denn die wurden heuer durch 2 Schützen aus den lauteren Fraktionen (sprich: Kugelschützen) unseres Vereins verstärkt. Das ist zwar eine ungewohnte Situation, aber sicherlich KEINE unangenehme, denn so mussten unsere "versierten" Compoundler mit einer direkten Konkurrenz zurecht kommen, was - zumindest im ersten Durchgang - gar nicht so einfach erschien.

VMHalle vorm

In den anderen Klassen ergab sich ein weitgehend gewohntes Bild, welches nur durch unseren Neuzugang Jasmin etwas aufgefrischt wurde; sie gab in dieser VM Ihr Debut innerhalb des Wettkampfgeschehens der Tassilo Schützen. Alles in Allem verlief die diesjährige VM ohne größere Vorkommnisse, wenn man mal von dem durch einen gekonnten Blattschuss erlegten Besenstiel absieht, dessen Lebensraum sich scheinbar mit dem Jagdrevier eines Recurveschützen in der Herrenklasse schnitt.

Eine kleine Überraschung ergab sich allerdings beim Endergebnis: hier konnte sich Robert die Goldmedaille bei den Masters Recurve (der zahlenmäßig größten Startergruppe) sichern - ein Ergebnis, das nahtlos an seine bereits gezeigten hervorragenden Leistungen in der Oberliga anknüpft.

VMHalle nachm

Am Nachmittag gingen dann wie bereits erwähnt die Jungschützen an die Schießlinie. Besonders erfreulich war in diesem Jahr, dass sich auch einige Einsteiger trauten, an dieser VM teilzunehmen. Sie wurden dann auch prompt mit Ergebnissen belohnt, die sich sehen lassen konnten. Aber auch die erfahreneren Youngsters zeigten ordentliche Resultate, auch wenn es dazu bei Einzelnen den beherzten Einsatz der Trainerschaft brauchte (im Volksmund auch "Tritt in den A..." genannt!).

Am Ende gab es wie immer zufriedene und weniger zufriedene Gesichter bei Alt und Jung. Besonders erfreulich ist aber die Tatsache, dass die Tassilo Schützen auch in diesem Jahr wieder mit einer zahlenmäßig sehr starken Mannschaft zur Bezirksmeisterschaft antreten können! Allen Teilnehmer der VM einen herzlichen Glückwunsch und ganz viel Erfolg in der nächsten Runde des Meisterschaftzirkus!

(SO - 23.11.2019 - Ergebnisse)

 

Joomla templates by a4joomla