Zu einer Uhrzeit, bei der viele Menschen nicht einmal wissen, dass diese existiert, mussten sich die Vormittags-Teilnehmer des 34. Ergoldinger Nikolausturniers bereits auf den Weg machen, um rechtzeitig zur Starnummernausgabe um 08:00 Uhr (in Worten: ACHT UHR) in Ergolding bei Landshut einzutreffen. Zum Glück haben Peter, Robert und Otti keine Probleme mit frühem Aufstehen und die Anfahrt bei allmählich rot werdendem Morgenhimmel und leergefegter Autobahn konnte fast schon als Genuß bezeichnet werden.

Nach dem üblichen Vorbereitungen, Begrüßungs- und Einweisungsansagen der Ergoldinger ging es in den ersten Durchgang. Bemerkenswert und auch tlw. für die meisten Schützen ungewohnt bei diesem Wettkampf ist das Fehlen von Kampfrichtern. Lediglich TK's waren im Einsatz und klärten so manche Unstimmigkeit. Am Ende des ersten Durchgangs waren mal wieder mehrheitlich unzufriedene Gesichter bei den Tassilos festzustellen. Immerhin aber hatten wir hier bereits den 1. Platz in der Mannschaftswertung inne; ein Ergebnis, das insgeheim das unausgesprochene Ziel des heutigen Wettkampfs war.

In der Pause dann eine etwas turbulente Essensausgabe: wer etwas vom Grill haben wollte (Steak- oder Bratwurstsemmeln) musste schon etwas Geduld mitbringen und durfte außerdem nicht kälteempfindlich sein, denn der Grill war natürlich im Freien platziert. So kam es, dass er Autor dieses Berichtes seine Brotzeit erst 2 Minuten vor Ende der Pause erhielt! Zum Glück erkannten die Ergoldinger das Problem und verlängerten die Pause flugs um 10 Minuten. Schlau war, wer seine Essensmarken bereits VOR dem Turnier ergatterte...

So gestärkt ging es in den 2 . Durchgang. Bei allen 3 Tassilos lief dieser etwas besser als der Erste und Otti stand am Ende sogar auf Platz 1 in der Masterklasse.Ein erfreuliches, aber durchaus überraschendes Ergebnis.

Am Nachmittag ging Kai an den Start, dieses Mal in der Blankbogenklasse. Auch für Ihn lief der Tag erfolgreich, denn er konnte die Bronzemedaille erringen und hatte außerdem die ehrenvolle Aufgabe, die Preise der Vormittagsplatzierten stellvertretend entgegenzunehmen.

Am Ende dieses Turniertages sah die Bilanz für die Tassilo Schützen so aus:

2. Platz Recurve Master: Stefan Otto mit 539 Ringen

3. Platz Blankbogen Herren:  Kai Griesbacher mit 372 Ringen

1. Platz Mannschaft Recurve: Peter Kiesshauer, Robert Heimbach und Stefan Otto mit 1581 Ringen

Gratulation an die Platzierten und eine herzlichen Dank an die Ergoldinger für ein schönes Turnier in einer sehr entspannten Atmosphäre.

(SO - 01.12.2019 - Ergebnis)

 

Joomla templates by a4joomla