Drucken

...Bayernliga, wir kommen!!!

Samstag 16:47 Uhr, Bogensporthalle Langenpreising: Schützen und mitgereiste Fans der Tassilos recken die Arme in die Luft und spenden begeistert Applaus. Nach Beendigung des vorletzten Matchs der Saison steht die Meisterschaft und damit der Aufstieg in die Bayerliga fest, aber der Reihe nach.

Insgesamt 7 Tassilo Oberliga-Schützen traten am letzten Wettkampftag in Langenpreising an die Schießlinie. Dies stellt eine absolute Rekordanzahl an Schützen dar, gab es doch schon auch Wettkampftage, an denen wir gerade mal die benötigen 3 Schützen "zusammengekratzt" haben. Die nächste Rekordanzahl ließ da natürlich nicht lange auf sich warten, insgesamt waren nämlich 11 (!) Fans der Tassilos und unser „Tassifant“ (das neue Maskottchen unserer Young Arrows, den sich die Ligaschützen für diesen Tag ausleihen durften) vor Ort, um die Mannschaft zu unterstützen.

2020 OLSW Finale Gruppenbild

Im ersten Match des Tages gegen den BSV Pfaffenhausen und schon direkt beim zweiten Pfeil gab es bei den Schützen und den mitgereisten Fans – die meisten mit Schauglasl ausgerüstet – direkt einmal große Fragezeichen: wo bitte ist Roberts zweiter Pfeil? Gefunden! Aber warum steckt der denn im selben Spot wie der erste Pfeil? Offensichtlich war Robert noch im Einschieß-Modus und hat dann halt einfach mal weiter auf nur einen Spot geschossen... Am Ende des Tages hat dieses Missgeschick zwar für viele Lacher gesorgt, Robert hat diesen Fauxpas aber mit sehr guten Treffern im Laufe des weiteren Tages wettgemacht und wir konnten diese erste Begegnung trotzdem noch mit 200:185 gewinnen.

Auch bei den nächsten beiden Matches konnte sich das Team als Sieger durchsetzen. Unser ärgster Verfolger, der BSC Lindach, hatte gegen Augsburg verloren. Damit waren es sechs Punkte Vorsprung bei noch fünf verbleibenden Matches! Aber in der Liga – und das ist ja das spannende an diesem Format – ist bis zum letzten Pfeil alles möglich! Also: fokussiert bleiben und weiter sauber arbeiten. Nun wir gegen Augsburg, es entwickelte sich ein spannendes Match und am Ende gaben zwei schlechtere Pfeile von uns den Ausschlag - Niederlage mit 214:217. So schnell kann es gehen und unser Tabellenvorsprung stand wieder bei vier Punkten. Endlich Pause!

Danach ging es gegen den BCI Ismaning weiter und auch wenn das mittlerweile schon berühmt-berüchtigte „Lachssemmel-Koma“ ausgeblieben ist, wurde knapp mit 204:210 verloren. Unser Youngster Patrick hatte ein „M“ rausgehauen, aber hey: Kopf hoch! Ist uns allen schon passiert und außerdem wird als Mannschaft gewonnen UND verloren!

Da zeitgleich der BSC Lindach gewonnen hat, waren es jetzt nur noch zwei Punkte Vorsprung bei noch zwei verbleibenden Matches - die Spannung war förmlich zu spüren. Nun hieß es: wir gegen Marktoberdorf und Lindach zeitgleich gegen Ismaning. Beide Begegnungen verliefen sehr spannend und so brachten jeweils die letzten Pfeile die Entscheidung. Nach einer für die Zuschauer schier endlos scheinenden Zeit, standen dann die Ergebnisse auf den Tafeln: Ismaning gewinnt mit drei Ringen Vorsprung, wir gewinnen mit zwei Ringen Vorsprung. Vier Punkte Vorsprung bei noch einem verbleibenden Match.

16:47 Uhr: Meister und Aufstieg in die Bayernliga!!! Wahnsinn! Hammer!

Abschließend mussten wir noch gegen den BSC Lindach ran. Da die ersten Pfeile nicht den Erwartungen entsprachen, gab es kurzerhand einen Wechsel in der Coaching Zone. Sabine übernahm und machte den Jungs mit klaren Ansagen gehörig Feuer unter dem Hintern. Weniger Spaß für die Schützen, dafür umso mehr für die Fans und Zuschauer! Auch wenn es abschließend eine Niederlage gab, tat das der Freude keinen Abbruch und der Coach für die kommende Bayernliga-Saison wurde in diesem Zuge auch bereits gefunden.

Glückwunsch und volles Gratulat an alle Schützen der Oberliga-Meistermannschaft der abgelaufenen Saison, als da wären: Robert, Otti, Kai, Patrick, Vroni, Wolfi, Knözi, Peter K. und Patrick. Saustarke Leistung von Allen!

An dieser Stelle noch vielen Dank an Monika und Ernst für den tollen und reibungslose Ablauf der Ligawettkämpfe. Vielen Dank an die Sportschützen Langenpreising für die Durchführung und die immer wieder herausragende Verpflegung vor Ort. Und natürlich auch vielen Dank an die vielen mitgereisten Fans, vielleicht hat diese Unterstützung ja auch einen kleinen Beitrag geleistet. Auf alle Fälle hat man wieder gesehen, dass der Zusammenhalt echt klasse ist, so macht Vereinsleben Spaß.

Und zum Ende des Berichtes noch eine wichtige Info: Das „Lachssemmel-Koma“ wurde besiegt! Durch zahlreiche Feldversuche, empirische Studien und viel Verzehr der leckeren Langenpreisinger Lachssemmel wurde herausgefunden, dass es wichtig ist diese vor dem Wettkampf zu verzehren und nicht erst in der Pause. Auch wichtig ist der unbedingte Verzehr von zwei Lachssemmeln um das richtige Verhältnis zwischen Druck und Zug aufrecht zu erhalten!

(DS – 15.02.2020 – Ergebnisse)