Nach Wochen der Abstinenz und einem daraus resultierendem, regelrechten Heißhunger auf unseren geliebten Sport, konnte endlich ab 11. Mai wieder ein eingeschränkter Trainiingsbetrieb anlaufen. Leider meinte es in dieser ersten Woche der Wettergott nicht allzu gut mit uns, so dass nur eine Handvoll Tassilos den Weg zum Bogenplatz fanden.

Dies sollte sich aber rasch ändern: perfekt getimt zum ersten Young Arrows Training am vergangenen Samstag (16.05.2020) lachte strahlend blauer Himmel über dem Bogenplatz. So konnte nicht nur das erste Training nach der Pause, sondern auch das 5-jährige Jubiläum der Young Arrows in angemessenem Rahmen zelebriert werden, sowohl dem Anlass, als auch den besonderen Umständung Rechnung tragend - versteht sich.

Aber zunächst musste natürlich das Training gemäß den Corona/COVID-19 Regelungen umorganisiert werden. Dies geschah in unserem Fall einfach durch die Aufteilung der Young Arrows in 2 Gruppen und die der Trainingszeit in 2 Zeitfenster. So konnte Gruppe 1 von 09:00 bis 10:30 und Gruppe 2 von 10:30 - 12:00 trainieren. Dies bedeutete neben der geringeren Gruppengröße natürlich auch eine Halbierung der Normalen Trainingszeit, aber das war den meisten Teilnehmern*Innen für dieses erste Training wohl ganz willkommen. Schon im nächsten Training können wir aber wieder dazu übergehen, die Young Arrows gleichzeitig, aber in 2 getrennten Gruppen trainieren zu lassen - somit werden alle Auflagen erfüllt und die volle Trainingszeit steht trotzdem zur Verfügung.

Am Ende dieses ersten Trainings wurde dann in aller Kürze bei einem Gläßchen (alkoholfreiem) Sekt, einem (Mini-)Geburtstagskuchen für Jede(n), einer kurzen Ansprache durch die Bogensportleitung und natürlich einem gehörigem Abstand zueinander der 5. Geburtstag der YA's begangen.

5 Jahre! 5-Jahre voller Erfolge, teilweise auch Misserfolge, viel Fleiß, genügend Schweiß, manchmal auch ein paar Tränen, viel Spannung und vor allem: viel, viel Spaß für Schützen und Trainer.

Neben dem Training der Fertigkeiten, die für das erfolgreiche Bogenschießen erforderlich sind, wurden in diesen Jahren auch jede Menge Erfahrungen gesammelt - nicht nur bei den Schützen. Natürlich war und ist hier auch die regelmäßige Zusammenarbeit mit dem BSSB und dem Bezirk München sehr hilfreich und ergiebig. Unter dem Striche ist daher zu sagen: solange es den Young Arrows und Trainern noch Spaß macht, solange es noch förderwilligen Nachwuchs gibt und solange es die Terminkalender vor allem der Trainer noch zulassen, werden wir diese Erfolgsgeschichte weiterführen. Ideen, Ziele und Herausforderungen gibt es mehr als genug!

(SO - 16.05.2020)

 

Joomla templates by a4joomla