So wird es der eine oder andere Teilnehmer der Bogen-EM in München möglicherweise gesehen haben. Denn Grund zum Feiern gab es! Bei traumhaften Wetter und weiß-blauem Himmel unter den Augen der altehrwürdigen Bavaria fand das Mega-Event statt. Tolle Stimmung, viele Nationalitäten - alles im Zeichen des Bogensports. Nicht zu vergessen: eine für unsere Sportart ungewöhnlich hohe Medien-Präsenz.

Die2022 EM Muenchen 2 Tassilo Young Arrows unterstützten den Bezirks-Bogenkader bei der Organisation und Betreuung eines kleinen Standes, bei dem willige Anwesende einmal in das Bogenschießen hineinschnuppern konnten. Die Mitglieder des Kaders erklärten den sehr zahlreichen Interessierten, wie man mit dem Sportgerät umzugehen hat. Die durch die vorhandene Sprachenvielfalt möglichen Verständigungsbarrieren wurden dabei ausgesprochen souverän gemeistert.

Doch nicht nur interessierte Einsteiger frequentierten den Stand, sondern auch (zumindest am 1. Tag des Final-Wochenendes) viele, viele Compoundschützen oder auch betreuende Mitglieder der Länderteams wie Physios oder Mentaltrainer. Der größte Andrang fand aber erwartungsgemäß am 2. Tag statt, da hier auch deutlich mehr Besucher erwartet wurden. Schließlich kämpften die deutschen Recurve-Cracks um sage und schreibe 5 - in Worten "fünf" - Medaillen! Während dieser Zeitfenster wurde der Schnupperschieß-Stand natürlich geschlossen und die Volunteers konnten die Matches live mitverfolgen, mitfiebern und natürlich ordentlich anfeuern.

Den Anfang machte das Damen-Team um Kathi Bauer, Charline Schwarz und Michelle Kroppen im Kampf ums Gold gegen die Mannschaft aus der Türkei. Das Ganze vor einer fast voll besetzten Zuschauer-Tribüne. Spannender hätte ein Match kaum sein können! Zunächst gingen die deutschen Mädels souverän in Führung und bauten diese auch im 2. Satz deutlich aus. Danach zeigten die Türkinnen, dass auch sie des Bogenschießens fähig sind und verbuchten den 3. Satz für sich! Gleiches Bild bei Satz 4! Damit unentschieden, 4:4 Matchpunkte - ein Stechen bringt die Entscheidung. Ein Pfeil von jeder Schützin. Sollte es dann immer noch einen Gleichstand geben, zählt der beste geschossene Pfeil! Das Publikum wird noch mal vom Arena-Moderator angeheizt und liefert willig die nötige akustische Untermalung. Kathi startet mit einer 8. Die trägt nicht dazu bei, etwas Spannung rauszunehmen! Aber die Türkinnen schaffen nur eine 7. Charline schießt eine 9 - das baut die dünne Führung aus. Der Gegner: wieder nur eine 8! 17:15 für das deutsche Team. Nun die beiden Schlussschützinnen: Michelle haut eine starke 9 raus! Damit ist es entschieden - daran kann die folgende 8 der Türkinnen nichts mehr ändern.

Riesiger Jubel und Beifall auf der Tribüne, insbesondere auf der linken Seite, die gefühlt komplett von Traublinger Fans (Kathis Heimatverein) anektiert wurde. Was für ein Match - spannend bis zum Ende! So muss #EMDAHOAM aussehen! Damit ist die erste Medaille im Sack - GOLD!

Die nächste Paarung ist das Gold-Finale im Mixed gegen ein starkes niederländisches Duo. An den Start gehen Michelle Kroppen und Florian Unruh. Das orange Team geht gleichmal mit 4 Ringen in Führung und verbucht den 1. Satz deutlich für sich. In Satz 2 sieht es etwas knapper aus, trotzdem kann Holland die Führung ausbauen - 4:0. Danach verkürzt Deutschland auf 2:4 - kommt wieder ein Nervenkrieg für die Zuschauer wie beim Damen-Team? Im Satz 4 fällt kurzzeitig die Schiessuhr aus! Warten! Nochmal die Schützen anfeuern. Endlich geht es weiter! Deutschland hat schon 38 Ringe (von 40). Holland muss jetzt zwei 10er schießen, denn ein Untentschieden in diesem Satz würde für die Goldmedaille reichen! Gaby Schloesser schafft die 10 - bekommt es auch Rick van der Ven hin? Die Schiessuhr zählt unerbittlich herunter! ...3...2... Rick löst - und jagt den Pfeil in die Zehn! Buchstäblich in der letzten Sekunde! Tolle Leistung, schade für das deutsch Duo - aber immerhin die respektable Silbermedaille!

Finale Nr.3 aus deutscher Sicht: Bronze-Entscheidung mit Kathi Bauer gegen die Österreicherin Elisabeth Straka. Wieder brodelt es auf der linken Tribünenseite. Kathi geht - vielleicht auch beflügelt durch Ihre Fans - sofort in Führung, baut diese im nächsten Satz aus und kann sie bis zum Ende halten. Die Freude und Erleichterung steht ihr ins Gesicht geschrieben! Auch der Bundestrainer atmet durch und genießt den Beifall.

Aber wir sind noch nicht am Ende! Michelle Kroppen muss noch in den Zweikampf um das heißbegehrte Gold. Ihre Gegnerin ist die Türkin Gulnaz Coskun. Schon nach den ersten Pfeilen verspricht das Match wieder spannend zu werden. Untentschieden im ersten Satz. Das Gleiche in Satz 2. Denkt denn Niemand an unsere Nerven? Erst in Satz 3 kann die Türkin in Führung gehen und diese im folgenden Satz ausbauen und damit die Goldmedaille für sich beanspruchen. Man sieht Michelle die Enttäuschung an. Trotzdem - Top Leistung und Silbermedaille.

 Last, but not Least: Goldfinale der Herren, Florian Unruh vs Miguel Alvarino2022 EM Muenchen 1 Garcia aus Spanien, der erst mal mit drei Neunern im 1. Satz in Führung geht. Unruh gleicht im folgenden Satz aus, 2:2. Danach wieder der Spanier in Führung. Es wird wieder spannender! Aber Garcia schafft eine perfekten 30er-Satz und holt sich souverän die Goldmedaille! Bitter für Florian, der Bundestrainer motiviert ihn aber, trotzdem für das Publikum zu posieren.

Nach der Siegerehrung löst sich die Menge langsam auf und auch wir machen den Schnupper-Stand langsam dicht. Bezirkstrainer Andi Blaschke konnte aber zu guter Letzt noch Prominenz aus einer ganz anderen Sportart motivieren, ein paar Probepfeile fliegen zu lassen. Er hatte nämlich Mats Hummels und seinen Bruder Jonas im Publikum entdeckt und sofort verhaftet. Wir überließen die Ausrüstung und Einweisung netterweise unseren Mädels. Ich sage es nicht gerne, aber die beiden Fussball-Cracks haben gleich ein paar ordentliche Treffer gelandet - falls also irgendwann einmal über einen alternativen Sport NACH der Fußball-Karriere nachgedacht wird...

Alles in Allem zwei traumhafte, bei Temperaturen um die 30°C aber auch anstrengende Tage. Es wäre schade gewesen, diese Gelegenheit zur Mitwirkung nicht wahrgenommen zu haben.

Für Alle, die die Matches NICHT live miterleben konnten/durften, sind in der BR-Mediathek alle Finals der deutsche Schützen zu finden. Schaut es Euch an - es ist sehenswert!

(SO. 12.06.2022 - https://www.br.de/mediathek/suche?s=Bogenschie%C3%9Fen-EM)

 

Joomla templates by a4joomla