kuchen-kleinWas vor 2 Jahren als Versuch gestartet wurde, um jungen Talenten im Verein intensivere Trainingsmöglichkeiten zu bieten, entwickelte sich relativ schnell zum Selbstläufer und - ich glaube, man darf das bei aller Bescheidenheit durchaus sagen - auch zu einer kleinen Erfolgsstory. Grund genug, diesen Anlass gemeinsam bei einem Stück Kuchen zu feiern!

Genau am 16.05.2015 fand an einem Samstagvormittag das erste Young Arrows Training statt. 7 Jungschützen und 3 Trainer waren am Start, allesamt hochmotiviert. Von den Jugendlichen selbst auferlegte Regeln für das Miteinander und ein passender Name "Young Arrows" waren schnell gefunden.

Von Mal zu Mal konnte mehr Struktur und System in die Trainingseinheiten gebracht werden. Unter anderem war die Teilnahme an den Regionaltrainings hierbei ebenfalls sehr hilfreich und brachte neue Ideen und Praktiken in den Trainingsalltag. Der Fleiß der Teilnehmer tat ein Übriges, um die positive Entwicklung zu fördern. Bei allem ernsthaften Training kam aber auch der Spaß nicht zu kurz.gruppenbild-klein

Zurückblickend kann man durchaus zufrieden sein, auch wenn sich die eine oder andere Baustelle bei manchen Schützen noch hartnäckig hält. Treppchenplätze auf so gut wie allen Turnieren im Umkreis und die Qualifikation für bayerische und sogar deutsche Meisterschaften sind der Lohn für den betriebenen Aufwand und die investierte Zeit.

Alles in Allem kann man nur sagen: wir sind noch lange nicht am Ende und freuen uns schon auf die kommenden Herausforderungen!

(SO - 20.05.2017)

Am vergangenen Samstag (13.05.2017) versammelten sich 15 (5 hatten bereits vorgeschossen) Tassilo-Schützen zur 1. Vereinsmeisterschaft des Jahres. Diese dient nur dazu, ein ordentliches Ergebnis zu schießen, das zur Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft berechtigt. Auf Grund des frühen Termins und der bisherigen ungünstigen Wetterlage hatten die Starter in diesem Jahr wenig Gelegenheit zu trainieren; umso gespannter waren alle auf die Ergebnisse.

Für Samstag war zunächst Regen angekündigt. Am Platz dann Sonne, Wind und Wolken im Wechsel. Alle hoffen, dass das Wetter hält. Also schnell die Ampel aufgebaut, die Scheiben bestückt und an die Schießlinie.

2017 Foto VM Mai

Am Anfang der 2. Passe des zweiten Durchgangs dann die für die meisten Teilnehmer überraschende Ansage von Peter, dass in dieser Passe der diesjährige Bogenkönig ermittelt wird – derjenige, dessen Pfeil am Nächsten zur Mitte trifft, gewinnt. Als alle Pfeile der Passe geschossen waren ging es zur Auswertung. Der diesjährige Schützenkönig ist unser Otti – herzlichen Glückwunsch!

Das Turnier wurde – wie immer – professionell, aber natürlich auch mit dem dazugehörigen Spaß geschossen. Auf drei „Ereignisse“ sollte aber speziell eingegangen werden:

Zunächst mal gibt es Schützen, die steif und fest behaupten, dass bei WA-Turnieren immer eine Passe dabei ist, in der nur 5 statt 6 Pfeile geschossen werden.

Außerdem gab es ein Wetterphänomen, das so wahrscheinlich noch nirgends auf der Welt stattgefunden hat: Im 2. Durchgang (A/B bewegte sich gerade an die Schießlinie) ging ein Platzregen nieder, der exakt 240 Sekunden dauerte. Die Schützen dieser Passe wurden einmal ordentlich geduscht. Als C/D an der Reihe war, fiel nicht mal mehr ein Tröpchen nieder. Also - wichtig: immer in die richtige Gruppe eingeteilt werden...

Und drittens kann es durchaus mal vorkommen, dass der frischgebackene Schützenkönig im Vollauszug an der Schießlinie steht und dann sein Handy in voller Lautstärke mit bayerische Blasmusik klingelt. Ein Schelm wer denkt, dass da keine Absicht dahintersteckt. Hat aber auf alle Fälle für sehr große Lacher gesorgt.

Die Ergebnisse des Turniers waren von sehr gut über gut bis durchwachsen, aber es hat auf alle Fälle Spaß gemacht. An dieser Stelle Danke an alle Teilnehmer und besonders an unseren Peter für die Turnierleitung und die gewohnt professionelle und schnelle Auswertung.

Wir wünschen schon heute all unseren Schützen viel Erfolg auf der diesjährigen Bezirksmeisterschaft, die dann am 28.05.2017 in Ismaning stattfindet.

Die 2. - "große" - Vereinsmeisterschaft findet voraussichtlich im Juli statt (Termin wird noch bekannt gegeben). Hierzu laden wir aber schon heute jeden aktiven Bogenschützen ein. Egal ob jung oder etwas älter, Anfänger aus dem Mai Grundkurs oder Profi – dieses Turnier bringt immer jede Menge Spaß und es sind für jeden die passenden Entfernungen dabei.

(DS, 14.05.2017 – Ergebnisse)

Am 6.Mai und 7.Mai hat wieder mit großem Erfolg unser Tassilo Grundkurs in Zusammenarbeit mit der VHS OLM stattgefunden. Wir konnten insgesamt 20 Jugendlichen und 11 Erwachsenen den Bogensport näher bringen.

Mit viel Spaß und großem Engagement haben alle Neuschützen zunächst eine theoretische Einführung in den Bogensport durch unseren Bogensportleiter Winfried genossen, um dann die restliche Zeit Erfahrung im Umgang mit Pfeil und Bogen zu sammeln. Dabei hat jeder Schütze im Lauf der Zeit beachtliche Fortschritte erzielt. Ich bin mir sicher, dass der eine oder andere Rückenmuskelkater nicht ausbleiben wird.

alle-ins-gold

Besonderen Dank möchten wir auch unseren engagierten Jungschützen Julia, Jonas und Maximilian aussprechen, die durch ihren Einsatz eine umfassende Betreuung der Kursteilnehmer ermöglicht haben. Danke auch an Lukas, der kurzfristig für den verletzen Joachim eingesprungen ist.

Die Erst-Trainigstermine für die Neueinsteiger sind:
Jugendliche: Mittwoch, 24.5.2017, 17:30 Uhr je nach Wetter in der Halle oder auf dem Platz
Erwachsene:  Freitag, 12.5.2017, 19:15 Uhr in der Halle.

Bitte denkt daran, wenn möglich rechtzeitig Ausrüstung und Leihbogen zu  besorgen, da wir auf dem Bogenplatz die Vereinsausrüstung nicht zur Verfügung haben. In der Halle kann man anfangs noch auf das Vereinsmaterial zurückgreifen.

(WA - 08.05.2017)

...möchten wir den vielen fleißigen Helfern, die am vergangenen Samstag tatkräftig beim Platzaufbau unterstützt haben. Es gab viel zu tun, denn im Gegensatz zu den vergangenen Jahren musste zusätzlich auch noch unser neues Toilettenhäuschen fertiggestellt und in Betrieb genommen werden. Da hieß es: Klohäusl streichen, Boden verlegen und Wasseranschluss herstellen. Ja, dafür waren dieses Mal sogar Erdarbeiten nötig, die aber im Teamwork einigermaßen leicht von der Hand gingen.2017 Platzaufbau Htte2

Außerdem sehr zeitaufwändig war das Absichern unserer Bogenhütte gegen Mäuse, die sich in den letzten Monaten und Jahren dort häuslich eingerichtet hatten.

Das Aufstellen der Scheiben wirkte dagegen richtig routiniert und war in gefühlter Rekordzeit erledigt. Und das, obwohl auch noch die neuen Abstandshalter, die unsere Stramitscheiben vor Schimmel bewahren sollen, mit eingebaut wurden.

Als weitere Aufwertung  des Platzes müssen auch noch die 10 neuen Aufbautische erwähnt werden, die - bis auf wenige Restarbeiten - ebenfalls fertiggestellt wurden.

An dieser Stelle also nochmals vielen Dank an alle Organisatoren, Planer, Konstrukteure und Helfer, die nicht nur vollen Einsatz gezeigt hatten, sondern es auch als selbstverständlich ansehen, bei einem solchen Arbeitseinsatz Ihre Arbeitsleistung einzubringen und so dazu beitragen, dass der Vereinsbetrieb weiter auf gewohnt hohem Niveau stattfinden kann. Besonders erfreulich war in diesem Zusammenhang, dass in diesem Jahr auch eine Handvoll unserer Jugendlichen fleißig geholfen hat.

Gemeinsam haben wir viel geschafft und sind wieder allerbestens für die kommende Outdoorsaison gerüstet!

(SO - 10.04.2017)

 

Zum dritten Mal in dieser Form fand am Samstag, den 01.04.2017 die Sportlerehrung der Gemeinde Aschheim für das Sportjahr 2016 statt. Wie auch in den letzten Jahren konnten sich die einzelnen Aschheimer (und Dornacher) Vereine im Zuge des Rahmenprogrammes von ihrer besten Seite zeigen.

Die Tassilo Kugelschützen taten dies wieder in Form eines Schießstandes, an dem sich alle Interessierten an Lichtgewehr und -pistole versuchen durften.

 Pünktlich um 16:00 begann die eigentliche Ehrung, durch die der BR-Moderator Tom Meiler führte. Wie wir bereits an dieser Stelle informiert hatten, waren in diesem Jahr 10 (!) Tassilo Bogenschützen am Start:

Kategorie Bezirksmeisterschaft:

Monika Haas, Damen Compound, Feldbogen

Paul Ruppelt, Jugendklasse Recurve, Feldbogen

Peter Dauenhauer, Robert Heimbach, Wolfgang Arndt und Stefan Otto, Herrenalterklasse Recurve, Halle und WA 720

Kategorie Bayerische Meisterschaft:

Maximilian Hafenmayer, Schülerklasse A, Feldbogen

Kategorie Deutsche Meisterschaft:

Amelie Neumüller, Isabella Löffler und Jonas Junggeburth, Schülerklasse A, WA 7202017 Sportlerehrung Paul Otti Meiler

 Als Zuckerl der diesjährigen Veranstaltung ist zu erwähnen, dass dem Bogensport ein besonderes Podium eingeräumt wurde. Tom Meiler (Mitte) gab dem interessierten Publikum mit Unterstützung von Paul Ruppelt (links) und Stefan Otto (rechts) einen kurzen Einblick in diese Disziplin und Paul durfte sogar ein paar Pfeile fliegen lassen. Eine ideale Gelegenheit, Werbung für unseren Sport zu betreiben! Alles in allem war es wieder eine sehr gelungene und kurzweilige Veranstaltung.

(SO - 02.04.2017)

 

NEU ! NEU ! NEU !

Unter dem Menüpunkt Wettkampf findet Ihr jetzt neben den bereits bekannten Seiten Ergebnisse und Liga auch eine tabellarische Übersicht der Erfolge unserer Bogenschützen. Viel Spass beim Durchschmökern!

Falls Ihr Fehler findet oder Anregungen habt, sagt bitte Bescheid.

(SO - 23.03.2017)

 

Mit seinem eigenen Erg2017 DM Halle Hofebnis eher nicht zufrieden war Jonas bei der diesjährigen DM. Der Wettkampf der besten 51 jugendlichen Schützen Deutschlands wurde diemal in der schönen Hofer Freiheitshalle ausgerichtet. Das Organisationsteam aus Oberkotzau hatte ganze Arbeit geleistet und ein gelungenes Turnier auf die Beine gestellt. In seiner ersten DM in der Jugendklasse begann Jonas den ersten Durchgang leider nervöser, als für seinen aktuellen Leistungsstand nötig gewesen wäre. So rutschte ihm in der Mitte des ersten Durchgangs ein Pfeil im Schussaufbau heraus, was zu einem 1-er führte. Im Lauf des Turniers konnte sich Jonas aber auf sein normales Niveau stabilisieren und das Turnier mit einer mittleren Platzierung und 530 Ringen beenden.

Das Fazit der Trainer: Da sind noch fast drei Jahre Zeit in der Jugendklasse, weiter so! Sich mit den besten deutschen Schützen zu messen ist halt wirklich eine ganz besondere Sache und erzeugt bei den Schützen einen enormen Druck. Abgesehen davon ist das Niveau wirklich beachtlich, der Meistertitel wurde für 575 Ringe vergeben.

Letzlich bleibt uns nur noch einmal zu der Teilnahme an der DM zu gratulieren (Übrigens: die Dritte in Folge) und die Augen nach vorne zu richten. Das war bestimmt nicht die letzte "Deutsche" für Jonas und wir freuen uns schon auf die weitere Arbeit mit dem Schützen.

(WA - 13.03.2017, Ergebnisse)

Mit der stattlichen Anzahl von 16 Schützen traten wir Tassilos zum diesjährigen Indoor Turnier beim PSV München an. Nach kleineren Startschwierigkeiten – Wurfarme, die beim Aufziehen des Bogens komplett aus dem Mittelteil springen und altgediente Schützen die sich beim Einschiessen über „M´s“ wundern, um dann festzustellen, dass die Wurfarme vertauscht wurden – war es für die meisten Starter ein recht erfolgreicher Turniertag. Am Ende der Vormittagsrunde konnten wir erste und zweite Plätze in Damen-, Master-, Jugend- und Schüler A Klasse verbuchen, doch auch in der Nachmittagsgruppe warteten erfolgreiche Konkurrenten auf.

2017 PSV Indoor gruppenbild klein

Am Ende des Turniertages können wir Tassilo Schützen auf die folgende Erfolgsbilanz blicken:

Einzelwertung:
Amelie Neumüller - 1. Platz Schüler A/w, 539 Ringe
Stefan Otto - 1. Platz Masterklasse, 538 Ringe
Vroni Kreuzpointner - 2. Platz Recurve Damen, 545 Ringe
Isabella Löffler - 2. Platz Schüler A/w, 532 Ringe
Jonas Junggeburth - 3. Platz Jugend, 538 Ringe

Mannschaftswertung:
Amelie Neumüller, Isabella Löffler, Maximilian Mäckel    –    1. Platz Recurve Schüler, 1535 Ringe
Stefan Otto, Jonas Junggeburth, Peter Dauenhauer    –    2. Platz Recurve, 1605 Ringe

Weitere Platzierungen (geehrt wurde bis zum 5. Platz) erreichten Maximilian Mäckel (4. Rang Schüler A), Julia Otto (5. Rang Jugend/w), Peter Dauenhauer (4. Rang Masterklasse) und Kai Griesbacher (5. Rang Blankbogen). Außerdem noch unbedingt zu erwähnen: Manfred Grunau und Alex Panfili, die sich mit viel Trainingsfleiß im letzten Hallenturnier der Saison noch Ihre 500er Nadel gesichert haben.

Wir gratulieren den Platzierten sowie auch allen anderen Teilnehmern zu den teilweise hervorragenden Ergebnissen.  Für die meisten war dies traditionell des Ende der Hallen-Saison – auf geht’s zu vielen schönen und bestimmt wieder sehr spannenden Outdoor-Events 2017. Wir werden berichten :-)

(SO, 06.03.2017 – Ergebnisse Einzel / Mannschaft)

Joomla templates by a4joomla